Paysafecard – meine ultimative Experience

6. März 2020

Ich liebe es, Projekte zu haben, in denen ich komplett freie Hand über die Gestaltung und die Darstellung habe. Da sprudelt die Kreativität kräftig. So ein Projekt war auch die Paysafecard Ultimate Experience als Auftrag der ESL.

Ultimate was?

Um zu verstehen, wovon ich eigentlich rede, einmal von vorn. Es geht um Esport in vollen Arenen mit jubelnden Fans und einem Erlebnis, das man so schnell wohl nicht vergisst. Der Anbieter dieser Experience bietet ein Wochenende, das es in sich hat. VIP-Sitzplatz, Goodie Bags, eine Backstage-Tour, Reise und Hotel, und jetzt wirds spannend, ein eigenes Aftermovie der Experience.

Und was ist die Herausforderung?

Bis kurz vorher weiß niemand, wie dieses Aftermovie wird. Denn dieses hängt von einigen Faktoren ab: 

  • Können die Gewinner gut vor einer Kamera sprechen und 
  • verlieren sie recht schnell das ungewohnte Gefühl, den ganzen Tag von einer Kamera-Crew begleitet zu werden? 
  • Haben die Gewinner überhaupt Lust auf den zuvor von mir erstellten Plan für das bevorstehende Wochenende? 
  • Kommt das Lieblingsteam überhaupt ins Finale?

Die Basis jedes Wochenendes und jedes Aftermovies

Das Gerüst jeder Ultimate Experience besteht aus:

  • 2 VIP-Tickets
  • Reise und Hotel
  • Backstage Tour und VIP-Lounge Zutritt 
  • exklusives Goodie Bag
  • eigenes Aftermovie

Alles, was zusätzlich arrangiert wird, entspringt den klugen Köpfen der Crew und den Gegebenheiten vor Ort. Was heißt das für mich? Was würde ich als Esport Fan unbedingt erleben und sehen wollen? Mit wem reden? Wem vorgestellt werden? Was wäre meine ultimate Experience? Mit diesen Fragen im Kopf ging ich in die Planung.

Odense 2019

Die letzte Experience, die ich ausgerichtet habe, lief im Esport begeisterten Dänemark.

Dieses Event ist noch sehr klar in meiner Erinnerung, denn es war kurz vor Weihnachten. Bekanntlich sind die Skandinavier lichtliebende Menschen und es funkelt und glitzert überall, auch wenn das raue und zum Teil menschenunfreundliche Wetter das nicht zulassen will.

Morton war der Gewinner. Mit ihm vor Ort, sein Freund Alexander. Vom ersten Treffen an, sehr freundliche und dankbare Menschen. Froh da zu sein. Froh gewonnen zu haben. Dankbar für jeden Vorschlag und keine Angst vor meinem angefragten Interview zum Abschluss.

Die beiden bekamen zusätzlich die einmalige Gelegenheit auf die Bühne ihrer Stars zu gehen und der Trophäe so nah zu sein, wie sonst nur die Pro Gamer. Außerdem gab es ein Meet and Greet mit „G2“. „Kenny S“ überreichte ein Trikot mit sämtlichen Unterschriften des Teams. Auch wenn es nicht das Lieblingsteam der beiden war (sie sind Dänen, natürlich sind sie Astralisfans), hatten sie eine tolle Zeit zusammen und schöne Gespräche.

Beide Gewinner waren am Ende des Wochenendes glücklich – also war ich es auch.

Hier gehts zum Aftermovie der beiden.

Chicago 2018 

Das bringt mich zu meiner allerersten Ultimate Experience. Diese war 2018 in Chicago. Chicago ist eine wirklich großartige Stadt aus meiner Sicht. Sehr kalt im Winter und sehr warm im Sommer. Bei meiner ersten Experience wusste ich nicht was mich erwartet, Anspannung und Vorfreude wechselten sich ab.

Kyle und seine Freundin Alexa gewannen diese Experience mit einem selbst gestalteten Artwork von den beiden. Ein Pärchen, das Counter Strike liebt und so fröhlich ist, dass es ansteckend war. 

Zusätzlich zum „Basispaket“ gab es für die beiden, einen roten Teppich „Auftritt“. Wenn die Profi-Spieler auf die Bühne kommen, laufen sie aus den Katakomben über einen roten Teppich. Der Stagemanager nahm sich Zeit, um den beiden alle Fragen zu beantworten. Hinter der Bühne trafen sie auf einen Kommentatoren „Sadokist“ und konnten noch ein Selfie mit ihm abstauben. Auch sie konnten beide auf die Bühne und das Gefühl in sich aufsaugen, das ansonsten nur die Profi-Spieler haben.

Das größte Geschenk war, als Kyle seinen absoluten Lieblingsspieler in der VIP-Lounge getroffen hat. „Nothing“ war zuvor in einer Signing Session. Kyle war die Schlange jedoch viel zu lang, und so rückte die heiß begehrte Unterschrift in weiter Ferne. Obendrauf gab es aber am Ende des Wochenendes nicht nur die Unterschrift auf das Trikot, sondern ein entspanntes Gespräch und eine herzliche Umarmung. Was kann es Besseres geben?

Und hier gibt es die Chicago Experience

Kattowitz 2019

In Polen und in Dänemark gibt es die emotionalsten CS:GO Fans. Die Menschen dort zelebrieren den Esport in einem solchen Ausmaße, dass ich jedes Mal wieder in den Bann gezogen werde. Kattowitz hat mit seiner Spodek Arena ein Fassungsvermögen von 11000 Zuschauern, ist also gigantisch und in Deutschland mit der Lanxzess Arena zu vergleichen. 

Die beiden Gewinner waren begeisterte CS:GO Fans und freuten sich auf ein Wochenende mit ihren Freunden und natürlich ihre Ultimate Experience.

On Top durften die beiden an den Caster Desk und das Gefühl verinnerlichen, ein Moderator oder Analyst im Counter Strike zu sein. Ein glücklicher Zufall hatte ergeben, dass sie ihren absoluten Lieblingsspieler „TAZ“ kurz treffen konnten und ein Selfie mit ihm ergatterten. Diese glücklichen und zugleich ungläubig blickenden Gesichter werde ich so schnell nicht vergessen. Auch die beiden konnten auf die Bühne und die Trophäe bestaunen, ganz exklusiv in einer leeren Arena.

Wenn Träume wahr werden und man selbst ein kleines Stückchen dazu beitragen kann, was will man denn mehr?

Und nicht zu vergessen, die Kattowitz Experience.

Die Ultimate Experience ist nicht nur für die Gewinner ein einmaliges Erlebnis. Auch wenn ich mich Backstage bestens auskenne und meine Kollegen nicht als „Stars“ sondern als normale Menschen sehe, setze ich jedes Mal wieder die Fanbrille auf, wenn ich mir überlege, wie man für einen Counter Strike Fan ein ultimatives Erlebnis schaffen kann. Denn sind wir mal ehrlich, ich lerne bei jedem Event etwas dazu. Und sei nur (bei der Backstage-Tour), wie viele LEDs diesmal in den riesigen Screens verbaut wurden. Was für mich einmalig an dieser Experience ist, dass egal wo auf der Welt: Polen, Dänemark oder der USA, die Menschen mir so viel Freude und Dankbarkeit entgegengebracht haben, dass es mich jedes Mal wieder überrascht hat. Egal ob Pärchen, beste Freunde und welche Sprache, im Esport sind alle gleich.

Mehr von uns

Was eine Producerin lesen sollte

Woher holt man sich als Producer Inspiration? Wie produziert man Ideen? Woher weiß man, dass diese Ideen auch gut sind? Ganz ehrlich?