NGC – nicht einfach nur ne LAN


05.10. – 08.10.2017 Husum

Die Nordish Gaming Convention hat uns von Anfang an in ihren Bann gezogen. Und wie.

Die NGC hat nicht nur persönlich für uns eine besondere Bedeutung, für mich war es 2014 die erste LAN überhaupt – für Rostock Rotates, die erste gemeinsame Produktion in so einem großen Rahmen. Damals noch mit weniger Besuchern, die bereits das sahen, was auch wir in dieser LAN heute noch sehen – Einzigartigkeit.

Ich brauche jetzt nicht die typischen Klischees von Gamern in der Öffentlichkeit runterschrieben, die nur noch in Ausnahmen wirklich bestätigt werden können.

NEIN die Leute dort haben einen Job, NEIN die Besucher haben nicht alle lange Haare und essen den ganzen Tag Chips und NEIN sie kennen das Tageslicht.

Diese LAN wurde genau zur richtigen Zeit ins Leben gerufen. Die NorthCon gab es nicht mehr. Gamingbegeisterte Mitarbeiter der Messe Husum wie Martin und Micha konnten ihrer Vision Stimme geben und schafften es, erstmalig ein NGC Bootcamp ins Leben zu rufen. Da gab es denn auch direkt das erste Aftermovie aus der Rostock Rotates Schmiede. Diese LAN wurde super angenommen, der Bedarf war da, die Leute waren „LANig“ und es wurde zu diesem Zeitpunkt schon ganz groß aufgefahren. Der Außenbereich wurde zum Lasertagfeld umfunktioniert. Es gab einen DJ, Catering und Turniere, bestückt mit Sachpreisen und Titeln wie „nur für die Ehre“.

Wir beschlossen alle gemeinsam diese Veranstaltung zu etablieren, denn den Hashtag #edelLAN muss man sich erstmal verdienen. Über die Jahre wuchs die LAN weiter an, immer mit dem Glauben, den Besuchern dieses einzigartige Erlebnis des „miteinander daddelns“ so einmalig wie möglich zu gestalten. Die NGC wurde größer, professioneller und besser.

Hinter so einer LAN steckt mehr als man als Besucher so mitbekommt. Die vielen vielen Helferlein „treffen“ sich über das ganze Jahr in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen, um über Optimierungen, Turniere und Abläufe zu diskutieren. Wir, seit Anfang an dabei, glauben an das Konzept, die Veranstaltung und die Leute dahinter und unterstützen in Sachen Grafik, Social Media, Contenterstellung und natürlich Videoproduktion.

   

Ob man es glaubt oder nicht, aber die meisten Leute, die hinter dem „Vorhang“ arbeiten, sind ehrenamtliche Helfer, die sich Urlaub nehmen, Equipment besorgen und Probleme lösen, weil auch sie an diese LAN glauben. Und das mit ganzem Herzen. Jeder in seinem Bereich, sei es Technik, Support oder Admin, gibt alles, um die Besucher der LAN glücklich zu stimmen – und das rund um die Uhr.

Die Stimmung im Team, zu dem wir auch zählen, ist super. Wenn die Veranstaltung läuft, alle Turniere gestartet sind und die letzten „Wehwehchen“ beseitigt sind, entspannen sich alle und haben eine Menge Spaß miteinander. Denn auch wir – genau wie die LAN-Gänger – sehen uns nur einmal im Jahr in dieser Konstellation.

  

In diesem Jahr gab es dann das erste Mal wieder einen Meilenstein für die NGC. Das erste eSport Turnier, die „NGC MASTERS“ wurden ins Leben gerufen. 15 000 € Preisgeld in CS:GO lockten professionelle internationale Teams in die Messe und ein Live-Stream, gecastet von 99 Damage zeigte den Zuschauern zu Hause, was sie vor Ort alles verpassen. Dieses Jahr gab es somit erstmalig eine LAN-Veranstaltung mit den gewohnten Turnieren wie CS:GO, FIFA 17, Hearthstone oder Overwatch und ein preisgeldgekröntes CS:GO Turnier im oberen Bereich der Halle. Was will man eigentlich mehr?

   

Das Wetter war und in diesem Jahr nicht besonders gnädig, deswegen sind einige Outdoor Events leider ausgefallen. Auch gab es nur wenige Momente für die Teams, sich im Lasertag zu beweisen und ihre Titel zu verteidigen. Aber Bierpong konnte in den Innenbereich gelegt werden und es wurde auf die großen Leinwände gestreamt, was das Zeug hält und eigentlich will man während einer LAN ja auch die Zeit vergessen.

Alles in allem war es erneut eine sehr gelungene NGC 2017, die fast reibungslos lief. Die NGC 2018 (diesmal im Frühjahr) steht fest – wir sind auf jeden Fall dabei, denn Traditionen soll man nicht brechen. Da bleibt nur noch zu sagen: „Für die Freiheit!“ und liebe Grüße an das NGC-Team.